Schmerztherapie

Created with Sketch.

Um Ihre lang bestehenden chronischen Schmerzen sowie ihren Krankheitsverlauf besser verstehen zu können, benötige ich für Ihre erste Vorstellung ausreichend Zeit. Bitte bringen sie zum vereinbarten Erstgespräch den ausgefüllten Schmerzbogen, alle bisherigen Befund- und Behandlungsberichte mit. Hilfreich kann auch eine eigeständig angefertigte chronologische Darstellung ihrer bisherigen Therapiemaßnahmen, Arztkonsulationen und Medikamenteneinnahmen sein.


Der Schmerzfragebogen sollte bereits vor dem ersten Termin ausgefüllt werden. Damit Sie den Schmerzfragebogen in aller Ruhe ausfüllen können, sollte dieser vorher in der Praxis abgeholt oder hier heruntergeladen und bereites zu Hause bearbeitet werden:

Deutscher Schmerzfragebogen

Schmerzverlaufsfragebogen


Sie können mir auch folgende Unterlagen vorab per Email zuschicken, so dass ich mich gezielt auf Sie und Ihre Krankengeschichte vorbereiten kann: info@igelbrink.net

  • Röntgenbilder
  • Laborberichte
  • MedikamentenpläneA
  • Arztbriefe anderer Fachgebiete
  • Entlaßberichte aus dem stationären Aufenthalt
  • Rehabilitationsberichte



Bitte bringen Sie zum ersten Termin bitte Folgendes mit:

  • Schmerzfragebogen
  • Vorbefunde
  • Medikamentenplan
  • Überweisung zur Schmerztherapie
  • Ihre Versichertenkarte



Akupunktur

Created with Sketch.

Akupunktur kann u.a. helfen bei:

  • Schmerzen des Bewegungsappartes
  • Kopfschmerzen
  • Allergien
  • Heuschnupfen
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion


Die Vorteile liegen im Verzicht auf Medikamenteneinsatz. Störende oder unerwünschte Nebenwirkungen sind sehr selten. 

(IGeL)

Ultraschalldiagnostik 

Created with Sketch.

Wir bieten seit 01.03.2021 in unserer Praxis bei entsprechender Indikationsstellung oder zur ergänzende Untersuchungen der gesetzlichen Vorsorgeuntersuchung ohne entsprechende Vorerkrankung folgende Untersuchung an:

  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane 
  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse 
  • Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße

Ruhe-, Langzeit-, Belastung-EKG

Created with Sketch.

Das Elektrokardiogramm (EKG) wird als Routine - Herzdiagnostik vor allen anderen apparativen Verfahren eingesetzt.


Das Ruhe-EKG dient zum Nachweis von Erregungsbildungs- und Erregungsleitungsströungen im Ablauf der elektrischen Herzerregung und zum Erkennen von typischen Veränderungen der Herzstromkurve bei Durchblutungsstörungen oder Entzündungen des Herzmuskels.


Das Langzeit-EKG zeichnet die elektrische Aktivität des Herzens für 24 Stunden unter Alltagsbedingungen auf. Dies dient der Erkennung von nur gelegentlich auftretenden Herzrhythmusstörungen die im Ruhe-EKG nicht nachweisbar sind.


Das Belastungs-EKG dient der Beurteilung der Belastbarkeit des Herz-Kreislauf-Systems hinsichtlich des Auftretens von Zeichen einer Durchblutungsstörung des Herzmuskelgewebes oder von Herzrhythmusstörungen, der Beobachtung des Blutdrucks- und der Herzfrequenz sowie der Kontrolle der Wirksamkeit einer medikamentösen Blutdruck-Therapie unter Belastung.

Hierzu wird der Patient auf einem Fahrradergometer in definierten Belastungsstufen jeweils 2-3 Minuten körperlich belastet. Dies erlaubt eine Einschätzung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit von Gesunden und Kranken.

Vorsorgeuntersuchung

Created with Sketch.

Die Früherkennung von bestimmten Erkrankungen ist eine wichtige Präventionsmaßnahmen. Wer sie regelmäßig wahrnimmt tut etwas zum Erhalt der Gesundheit und zur Verbesserung der Heilungschancen. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt im Alter von 18-34 Jahren einen allgemeinen Check- up. Darüber hinaus wird ab 35 Jahren alle 3 Jahre ein regelmäßiger Gesundheits-Check übernommen. 


Folgende Untersuchungen werden dabei durchgeführt:

  • Fragen nach Beschwerden, Übergewicht und familiären Risiken
  • Erfassung des Risikoprofils
  • Überprüfung des Impfstatus
  • Körperliche Untersuchung einschließlich Messung des Blutdrucks
  • Laboruntersuchung aus dem Blut und dem Urin


Innerhalb des Check-ups ab 35 außerdem ab Herbst 2021 einmalig ein Screenings auf Hepatitis B- und C-Virusinfektion.


Ab 45 Jahren (Männer): jährliche Krebsfrüherkennung der Genitale und Prostata.

Ab 50 Jahre (Frauen): Früherkennung von Darmkrebs - jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Ab 50 Jahren (Männer): Früherkennung von Darmkrebs- im Alter von 50-54 Jahren wahlweise als jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl.

Ab 65 Jahre (Männer) einmalig Anspruch auf eine Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung von Aneurysmen der Bauchschlagader.



Jugendschutzuntersuchung J1 (12.-15. Lebensjahr)

Created with Sketch.

Im Alter von 12 -14 Jahren wird die Jugendschutzuntersuchung als Vorsorgeuntersuchung durchgeführt. Diese beinhaltet eine körperliche Untersuchung mit Überprüfung der Entwicklung ihres Kindes und des Impfstatus.

Sollte es Probleme geben, z.B. Fehlhaltungen aufgrund von Wachstumsschüben, können diese bei der J1 frühzeitig erkannt und behandelt werden.


Bestandteil der J1 sind:

  • Messung der Körpergröße, des Gewichtes und des Blutdrucks
  • Untersuchung einer Urinprobe
  • Überprüfung des Standes der Pubertätsentwicklung
  • Körperliche Untersuchung einschließlich der Organe und des Skelettsystems.
  • ggf. Blutentnahme zur Überprüfung der Blutwerte
  • Überprüfung des Impfschutzes und Impfvervollständigung



Im Mittelpunkt der J1 stehen seelische und schulische Entwicklung sowie Gespräch über das Verhalten des Kindes bzgl. Rauchen, Alkoholkonsum und Medienumgang und ggf. Beratung für eine gesunde Lebensführung.



Reisemedizinische Beratung

Created with Sketch.

Bei uns werden Sie für eine sichere Reise umfassend informiert und optimal vorbereitet:

  • Müssen Impfungen aufgefrischt werden? 
  • Was sind mögliche Gesundheitsrisiken? 
  • Was gehört in die Reiseapotheke? 


Besondere Reiseziele erfordern eine besondere Vorbereitung. Für die reisemedizinische Beratung und Impfungen können Sie einen Termin vereinbaren.

Impfung

Created with Sketch.

Impfungen sind die vergleichsweise effektivste und günstigste Methode der Gesundheitsvorsorge. Keine Medizin wirkt so passgenau wie der eigene Körper, keine medizinischen Instrumente oder Apparate können eine Behandlung so günstig umsetzen wie Impfen. Standardimfungen werden von allen Krankenkassen übernommen. Was als Mindestmaß an Impfungen erforderlich ist, darüber gehen die Meinungen gelegentlich auseinander. Risiken und Nebenwirkungen sind beim Impfen äußerst selten. Eine Impfberatung kann helfen mögliche Impfvorbehalte abzulegen.

Zu den Standardimpfungen gehören u.a. Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten, Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung (Polio). Die Impfungen sollten in frühem Kindesalter beginnen und in den jeweils erforderlichen Abständen aufgefrischt  werden. Ein Impfbuch hilft bei der Übersicht. Jeder sollte in jedem Alter über ein aktuelles Impfbuch verfügen. Bei Unfällen, Verletzungen oder akuten Beschwerden hilft es dem Arzt bei der Orientierung gegen welche Gefährdungen der Patient geschützt ist.

Jeder Arztbesuch ist eine gute Gelegenheit den aktuellen Impfschutz anhand des Impfbuches zu überprüfen und ggf. durch erneutes Impfen aufzufrischen.

Ästhetische Medizin

Created with Sketch.

Botulinum reduziert die mimischen Falten im Gesicht durch eine Schwächung der Muskelkontraktion und die daraus resultierende Entspannung der darüberliegende Haut. 
Wir behandeln folgende Bereiche:

  • Zornesfalte
  • Stirnfalten
  • Krähenfüßen



Hyaloron ist die beliebteste und unkomplizierteste Methode Falten zu behandeln und Volumen aufzubauen. Hyaloron kann sehr unterschiedlich eingesetzt werden und erfreut sich daher großer Beliebtheit.

Ihr Weg zu Uns

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen

Adresse

Praxis Dres. Igelbrink
Mühlenbuschweg 3
41542 Dormagen - Straberg

Telefon: 02133 8971
Email: info @ igelbrink.net

Öffnungszeiten

Montag          8:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00

Dienstag.       8:00 bis 12:00
Mittwoch       8:00 bis 12:00
Donnerstag   8:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00
Freitag           8:00 bis 12:00